Archive from Juni, 2017
Jun 27, 2017 - Schulalltag    No Comments

Woran erkennt man Lehrer?

…am Schlüssel! Immerzu wird geklappert. Überhaupt sind Lehrer sehr lärm-UNempfindlich! Während meine Nackenhaare schon senkrecht stehen, können sich Lehrer unfassbar toll konzentrieren und merken nicht, dass ihre Klasse grad über Tische und Bänke geht. ich bin da viel empfindlicher. Blödes Klischee, ich weiß. Bei Examensprüfungen ist das besonders extrem. Etwa eine Stunde, bevor die Junglehrer ihre Prüfung (hoffentlich erfolgreich) absolviert haben, beginnen sich die ersten Grüppchen Lehrer mit Geschenken und guten Wünschen im gepäck in der Bücherei einzufinden. Tagsüber darf niemand einen Mucks machen, schließlich findet hier grad ein examen statt! Doch nachmittags, wenn endlich Ruhe eingekehrt ist und ich dann mal was arbeiten kann, wobei ich mich konzentrieren muss, kommen die Gratulanten für den Examenskandidat und es ist lauter als bei einer achten Realschulklasse… Immerhin ist das nur ein paar Mal im Jahr so, aber dann geballt mit 2 x pro Woche. Und die Schüler gucken mich an, denn es ist ihnen zu laut und ich soll was sagen. Recht haben sie, aber was tun, wenn auch die Mitglieder der Schulleitung durch die Bücherei brüllen?

Jun 26, 2017 - Uncategorized    No Comments

Neues Geschäftsmodell

Als Prime-Kunde kann man jetzt bei Amazon kostenlos auf (natürlich nur bestimmte) Bücher und Zeitschriften zugreifen. E-Books sind dabei. Und E-Paper (Zeitschriften). „Nicht zu verwechseln ist das Angebot mit der Kindle Leihbibliothek, bei der Sie Bücher nur über einen bestimmten Zeitraum kostenlos ausleihen können. Gratis-Zugriff bei Amazon Prime Reading gibt es aber nur auf die mit entsprechendem Symbol gekennzeichneten Prime-Bücher.“

Hm, wenn es doch nur einen Ort in jeder Stadt gäbe, die das schon seit vielen Jahrhunderten so macht und die Zeitschriften, Bücher & Co. sogar haptisch ausleiht parallel zum digitalen E-Paper/E-Audio/E-Book …

Ach ja, ich arbeite dort.

Jun 20, 2017 - Schulalltag, Skurriles    No Comments

Langfinger mit Kaugummi?

Ob es nun absichtlich war mit der Absicht, Geld zu machen oder einfach nur aus Spaß: ich durfte heute einen Kaugummi aus einem Schließfach-Schloss popeln. Der Gummi verhinderte die Rückgabe der eingeworfenen 2 Euro und da sich die meisten natürlich davor ekeln, den Kaugummi zu entfernen, geben sie ihre eingeworfenen Geldstücke auf und jemand anderes kann sich das Geldstück „rausarbeiten“. Ich bin da ja mittlerweile schmerzfrei und habe das Ding rausgepult.

Schön ist anders, aber mit der Zeit ist jeder entfernte Kaugummi, jeder gereinigten Tischplatte und jeder fleckenbefreiten Faser unserer Couch ein kleiner Triumph. Ich nehme, was ich kriegen kann…

Mit Power und Miau…

… – das fasst das Praktikum einer ambitionierten junge Dame in unserer Bücherei zusammen. Die Studentin wollte die ungefüllte Zeit am Ende des Studiums nutzen, um hinter die Kulissen unserer Bücherei zu schauen. Und wir haben profitiert! Viele Idee, neue Blickwinkel und eine unheimlich motivierende Katzen Mitmach-Geschichte hat unsere jungen kunden begeistert und zum Lesen verführt.

Hier der dekorative Medientisch der Praktikantin und ihr eigener Blick aufs Praktikum hier.

 

Jun 13, 2017 - Schulalltag, Uncategorized    No Comments

Viel Glück…

Neulich an der Ausleihtheke, zwei Schüler:

„Hey, alles klar?“
„Hab was zur die Französischen Renaissance gesucht“
„Ich dachte, du machst Französische Revolution?“
„Na das ist doch das selbe!“
„Ich glaub nicht, und hast du was für das andere gemacht?“
„Die spanische Revolution?“
„Gab es eine Spanische Revolution?“
„Ach nee, die Spanische Inquisition, das muss ich noch machen!“

Oh ja, da muss du noch was machen…

Seiten:12»